Allgemeine Geschäftsbedingungen (Anwendungsdatum STARTTERMIN)

1. Annahme - Drittwirksamkeit

1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehungen zwischen dem Unternehmen PPC (Pièce Point Chauffe), SAS, vereinfachte Aktiengesellschaft frz. Rechts, mit einem Kapital von 850 000 € und mit Gesellschaftssitz in der: 213 rue de Gerland, Bâtiment A, 69007 LYON, RCS 505 377 903 (nachstehend „der Verkäufer“) und jedem nicht gewerblichen Käufer (nachstehend „der Kunde“), der eine Bestellung auf einer der folgenden Websites aufgeben möchte: www.expertbynet.com, www.expertbynet.fr, www.expertbynet.es, www.expertbynet.it, www.expertbynet.de oder www.expertbynet.co.uk (nachstehend „die Website“).

Für den Fall, dass der Kunde nicht in Frankreich ansässig ist, finden die vorliegenden Geschäftsbedingungen auf die Beziehung zwischen dem Verkäufer und dem Kunden Anwendung, sofern keine günstigere Bestimmung in den Vorschriften des Landes des Kunden vorgesehen ist.

Mit der Aufgabe einer Bestellung auf der Website erkennt der Kunde uneingeschränkt die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an (nachstehend „Allgemeine Geschäftsbedingungen“ oder „AGB“) und sieht davon ab, sich auf etwaige gegensätzliche Unterlagen zu berufen.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit vom Verkäufer geändert werden. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die am Tag der Aufgabe der Bestellung durch den Kunden Gültigkeit haben.

1.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit auf der Website eingesehen werden und haben Vorrang vor jeder anderen Version oder jedem anderen gegensätzlichen Dokument.

Der Kunde kann beantragen, dass ihm die AGB vom Verkäufer per E-Mail zugeschickt werden. Er kann sie ebenfalls speichern, bearbeiten oder kopieren, wobei darauf hingewiesen wird, dass das Speichern, Bearbeiten oder Kopieren dieses Dokuments in seiner alleinigen Verantwortung liegen, da diese AGBs Änderungen unterliegen können.

2. Produkte und Dienstleistungen

Der Kunde wird auf der Website über die wesentlichen Merkmale der angebotenen Produkte und Dienstleistungen informiert.
Der Kunde wird jedoch dazu aufgefordert, von den Gebrauchsanweisungen oder allen anderen, dem Produkt beigelegten oder auf dem Produkt oder seiner Verpackung bereitgestellten Informationen Kenntnis zu nehmen (Vorsichtsmaßnahmen für den Gebrauch, Nutzungsbedingungen ...)

Fotos, Schemata, Zeichnungen oder Videos, die das Produkt illustrieren, sind für den Verkäufer nicht bindend und werden nur zur Präsentation der Produkte bereitgestellt. Fehler, die dort auftreten, ziehen in keinem Fall die Verantwortung des Verkäufers nach sich.

3. Bestellungen

Es ist Sache des Kunden, auf der Website die Produkte auszuwählen, die er bestellen möchte, und zwar gemäß folgenden Modalitäten:

3.1. Navigation auf der Website

Der Kunde kann die verschiedenen, vom Käufer auf der Website angebotenen Produkte zur Kenntnis nehmen. Der Kunde kann sich ungehindert auf den verschiedenen Seiten der Website umsehen, ohne dabei Verpflichtungen hinsichtlich einer Bestellung einzugehen.

3.2. Registrierung einer Bestellung

Wenn der Kunde eine Bestellung aufgeben möchte, wählt er die verschiedenen Produkte aus, für die er sich interessiert, und bekundet sein Interesse, indem er das Kästchen „In den Warenkorb“ ankreuzt.

Auf der Website kann der Kunde jederzeit:

  • Einzelheiten zu den von ihm ausgewählten Produkten erhaltenen mit Klick auf „Warenkorb“,
  • seine Produktauswahl fortsetzen mit Klick auf „Weiter Einkaufen“,
  • seine Produktauswahl beenden und diese Produkte bestellen mit Klick auf „Zur Kasse Gehen“.

Um die Produkte zu bestellen, die er ausgewählt hat, nachdem er auf „Zur Kasse Gehen“ geklickt hat, muss der Kunde sich ausweisen, indem er entweder seine E-Mail-Adresse und sein vertrauliches Passwort eingibt, wenn er bereits ein Konto erstellt hat, oder indem er das Formular für die Kontoerstellung ausfüllt. Im letzteren Fall muss der Kunde das ihm bereitgestellte Formular getreu und präzise ausfüllen, in dem er insbesondere die für seine Identifikation notwendigen Informationen und speziell seinen Namen, Vornamen und seine Postanschrift angibt. Des Weiteren muss der Kunde seine E-Mail-Adresse und ein Passwort seiner Wahl eingeben, das persönlich und vertraulich ist und das er braucht, um sich später auf der Website anzumelden. Der Kunde wird informiert und akzeptiert, dass die Eingabe dieser beiden Benutzerkennungen als Beweis seiner Identität gilt und seine Zustimmung ausdrückt.

Nachdem der Kunde identifiziert wurde, muss er die Lieferadresse bestätigen. Ein Bestellschein wird am Bildschirm angezeigt, der insbesondere folgende Angaben enthält: Art, Menge und Preis der vom Kunden ausgewählten Produkte sowie Gesamtbetrag der Bestellung, Kontaktdaten des Kunden, Lieferfristen der Produkte, Lieferadresse der Produkte.

Der Kunde kann mögliche Fehler vor der Bestätigung seiner Bestellung korrigieren. Wenn dies der Fall sein sollte, wird automatisch ein neuer Bestellschein ausgegeben.

Der Verkäufer kann nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn sich die vom Kunden bereitgestellten Informationen als falsch oder unvollständig erweisen.

3.3. Endgültige Bestätigung der Bestellung

Nach Kenntnisnahme des Bestellscheins und nachdem der Kunde alle verlangten Angaben gemacht hat, kreuzt der Kunde das Kästchen für die Annahme der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen an und klickt auf „Jetzt bezahlen“.

Dieser zweite Klick stellt eine elektronische Unterschrift dar. Diese Unterschrift hat den gleichen Wert und verpflichtet den Kunden im gleichen Maße wie eine handschriftliche Unterschrift. Der Bestellschein wird in den elektronischen Verzeichnissen des Verkäufers gespeichert, die ihrerseits auf einem zuverlässigen Datenträger gespeichert werden. Er gilt als Nachweis für die vom Kunden eingegangene Kaufverpflichtung.

Der Kunde kann die gewünschte Zahlungsart unter den vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten auswählen und nimmt dann die Zahlung der Produkte gemäß Artikel 7 vor.

3.4. Übersicht über die Bestellung

Wenn er seine Zahlungsart auf der Website bestätigt hat (ggf. mit Angabe seiner Kartennummer und des Ablaufdatums), wird eine Übersicht über die Bestellung des Kunden angezeigt mit Angabe der Nummer der Transaktion. Der Verkauf wird erst nach Anzeige der Bestellübersicht durch den Verkäufer als rechtsgültig erachtet, da diese als Bestellbestätigung gilt. Anschließend wird dem Kunden eine Zusammenfassung der Bestellung bei Registrierung per E-Mail zugeschickt.

3.5. Bestellnachweis

In jedem Fall gelten die Online-Angabe der Bankkartennummer und die abschließende Bestätigung der Bestellung als Nachweis für die Vollständigkeit der genannten Bestellung gemäß den Bestimmungen des frz. Gesetzes Nr. 2000-230 vom 13. März 2000 und sie begründen den Anspruch der Fälligkeit der Beträge, zu deren Zahlung die auf dem Bestellschein angeführte Auswahl der Produkte und Dienstleistungen verpflichtet.

Diese Bestätigung gilt als Unterschrift und ausdrückliche Annahme aller auf der Website durchgeführten Transaktionen. Die elektronischen Verzeichnisse, die in den Informatiksystemen des Verkäufers unter angemessenen Sicherheitsbedingungen archiviert werden, gelten als Nachweise für die Korrespondenzen, die Bestellungen und die Zahlungen, die zwischen den Parteien stattgefunden haben.

Die Archivierung der Bestellscheine, der Bestellbestätigungen und der Rechnungen erfolgt auf einem zuverlässigen und dauerhaften Datenträger, so dass sie einer zuverlässigen Kopie entspricht, deren Unversehrtheit gemäß Artikel 1379 des frz. Zivilgesetzbuches (Code Civil) langfristig garantiert wird.

3.6. Verfolgung der Bestellung

Der Kunde kann jederzeit den Status seiner Bestellung in der Rubrik „Mein Konto“ einsehen. Mit dieser Verfolgung ist für den Kunden der Bearbeitungsstatus seiner Bestellung erkennbar, aber auch der Versand- bzw. Lieferstatus seiner Pakete. Der Kunde kann gemäß Artikel 15 der vorliegenden Geschäftsbedingungen jederzeit den Kundendienst des Verkäufers kontaktieren, um sich über den Status seiner Bestellung zu informieren.

4. Verfügbarkeit der Produkte

Die Produkte und Dienstleistungen sind solange der Vorrat reicht und im Rahmen der Kapazität des Verkäufers verfügbar.

Der Verkäufer nimmt auf der Website häufige Aktualisierungen der Verfügbarkeiten vor, er kann jedoch nicht zur Verantwortung gezogen werden, wenn der Vorrat nicht mit dem auf der Website angegebenen Vorrat übereinstimmt.

Bei Nichtverfügbarkeit verpflichtet sich der Verkäufer, den Kunden auf jedem Wege nach seinem Ermessen innerhalb von acht (8) Tagen ab dem Datum der Bestellung darüber zu unterrichten und dem Kunden die Wartezeit für den Erhalt des Produkts mitzuteilen.

Wenn der Kunde dies wünscht, kann er die Stornierung der Bestellung beantragen, indem er sich unter den Bedingungen gemäß Artikel 8 an den Verkäufer wendet und er kann die Rückerstattung der bereits gezahlten Beträge innerhalb von 14 Tagen gemäß Artikel 9 erhalten. Der Verkäufer kann für die Nichtausführung der Bestellung im Fall von Lagerfehlbeständen oder Nichtverfügbarkeit des Produkts nicht zur Verantwortung gezogen werden, so dass der Käufer vom Verkäufer keine Entschädigung bei Nichtverfügbarkeit des bestellten Produkts verlangen kann.

5. Preise

Die auf der Website angegebenen Preise für Produkte und Dienstleistungen verstehen sich als Nettopreise inkl. Steuern (inkl. MwSt.) und zuzüglich der Beteiligung an den Versandkosten, die zu Lasten des Kunden gehen.

Eine Ausnahme bildet die Schweiz. Hier verstehen sich die auf der Website angegebenen Preise für Produkte und Dienstleistungen als zuzüglich Steuern und zuzüglich der Beteiligung an den Versandkosten, die zu Lasten des Kunden gehen.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, seine Preise jederzeit zu ändern. Die Preise gelten im Rahmen des Fernabsatzgeschäfts. Sie können in keinem Fall auf eine andere Verkaufsart angewendet werden.

Der in dem vom Verkäufer ausgestellten Bestellschein ausgewiesene Preis ist der Endpreis und enthält die Beteiligung des Kunden an den Versandkosten.

Die Zahlung selbst wird erst als erfolgt erachtet, wenn der Verkäufer tatsächlich die Gelder eingezogen hat.

Eine Rechnung, die der Kunde über die Rubrik „Mein Konto“ ausdrucken kann, wird vom Verkäufer erstellt und dem Kunden bei der Lieferung der bestellten Produkte übergeben.

Der Verkäufer ist nicht gehalten, die Lieferung der vom Käufer bestellten Produkte vorzunehmen, wenn der Käufer ihm nicht vollständig den entsprechenden Preis in den oben genannten Bedingungen bezahlt.

6. Beteiligung des Kunden an den Versandkosten

Die Versandkosten enthalten die Beteiligung an den Bearbeitungsgebühren der Bestellung sowie die Beteiligung an den Lieferkosten.

Bei den Beteiligungskosten handelt es sich um Festkosten, die im Warenkorb sowie in der Bestellübersicht und auf der Rechnung detailliert ausgewiesen werden.

Die Beteiligung an den Bearbeitungsgebühren ist eine Pauschale. Sie deckt die Kosten für die Vorbereitung der Bestellung, ihre spezielle Verpackung und die Versicherungen ab, die die ordnungsgemäße Auslieferung an den Kunden sicherstellen.

Für Länder außerhalb der EWG gehen mögliche Zollgebühren zu Lasten des Kunden.

Der Kunde bestätigt, umfassend über die Beteiligungen an den Versandkosten (Bearbeitung und Lieferung), die auf den Preis für die bestellten Produkte aufgeschlagen werden, informiert worden zu sein. Siehe Einzelheiten der Versandkosten

7. Zahlungsbedingungen

7.1. Der Preis muss bar und vollständig am Tag der Erteilung der Bestellung durch den Kunden mittels sicherem Zahlungsweg bezahlt werden, der vom Kunden unter den folgenden Zahlungsmitteln ausgewählt wird:

  • Per Bankkarte (Carte bleue/Visa oder Eurocard/Mastercard)
  • Per Scheck ausgestellt auf SAS GROUPE PPC EXPERT BY NET. In diesem Fall wird die Bestellung erst nach Eingang und Einlösen des Schecks bestätigt (nur für Kunden mit Wohnsitz in Frankreich)
  • Per Überweisung. In diesem Fall wird die Bestellung erst nach Eingang der Überweisung bestätigt.
  • Per Paypal
  • In 3 Raten ohne zusätzliche Gebühren für Beträge zwischen 150 und 1500 €, nur in Frankreich. Der Betrag der Bestellung wird automatisch durch 3 geteilt. Der Kunde kann sich die Zahlungstermine anzeigen lassen. Das Intervall zwischen zwei Zahlungen beträgt jeweils einen Monat. Die 2. und 3. Zahlung erfolgt automatisch über das Konto, das der Bankkarte zugewiesen ist, mit der der Kunde die Zahlung vorgenommen hat.

7.2. Bei Zahlung per Bankkarte muss der Kunde den Namen des Inhabers der Karte, die Nummer der Bankkarte, die Art der Bankkarte, das Ablaufdatum der Bankkarte sowie die Prüfnummer (dreistellige Zahl auf der Rückseite der Bankkarte) angeben. Der Kunde wird automatisch zum Bankserver des Verkäufers weitergeleitet.

Alle eingegebenen Bankdaten werden sicher verarbeitet und sofort verschlüsselt. Diese Angaben stehen nur der Partnerbank zur Verfügung, damit sie sich mit der Bank des Kunden in Verbindung setzen kann. Der Kunde erkennt an, dass seine Bankdaten zu keinem Zeitpunkt im Informatiksystem des Verkäufers zwischengespeichert werden, der somit bei betrügerischer Entwendung der Bankdaten des Kunden nicht zur Verantwortung gezogen werden kann.

Um die Bestellungen so sicher wie möglich abzuwickeln, werden alle Zahlungen per Bankkarte über das 128-Bit-SSL-Zertifikat (Secure Sockets Layer) des Crédit Agricole abgesichert.

Die Transaktion wird umgehend von der Bankkarte des Kunden nach Prüfung der genannten Bankkarte abgebucht. Wenn die Abbuchung des Preises nicht möglich sein sollte, wird die Bestellung des Kunden storniert.

7.3. Bei Zahlung per Paypal wird der Kunde, der seine Bestellung per Paypal zahlen möchte, automatisch auf die Paypal-Seite der Website weitergeleitet, wo er seine für sein Paypal-Konto hinterlegte E-Mail-Adresse und sein Paypal-Passwort eingeben muss. Es gelten die Geschäftsbedingungen von Paypal. Nachdem die Paypal-Zahlung bestätigt wurde, kann der Kunde seine Bestellung auf der Website des Verkäufers abschließen.

7.4. Für jeden bei Fälligkeit nicht bezahlten Betrag werden von Rechts wegen Verzugszinsen in Höhe des dreifachen gesetzlichen Zinssatzes erhoben. Diese Zinsen werden bis zum Tag der Bezahlung des fälligen Betrags einschließlich Zinsen berechnet.

8. Lieferung

Die Lieferungen der Produkte erfolgen ausschließlich in die auf der Seite „Portokosten und Lieferländer“ angegebenen Länder.

Die Lieferung beinhaltet nicht die Installation oder die Inbetriebnahme der Produkte.

Die Lieferungen erfolgen an die vom Kunden zum Zeitpunkt der Bestellung angegeben Lieferadresse.

Sie werden von Spediteuren durchgeführt, die beauftragt wurden, die Pakete zum Wohnort des Kunden oder an eine Abholstelle zu liefern.

Die Lieferungen erfolgen von Montag bis Samstag (in die großen Ballungsgebiete) von 8.00 bis 13.00 Uhr (keine Lieferungen an Sonn- und Feiertagen).

Der Kunde muss den ordnungsgemäßen Zustand des Pakets bei Empfang im Beisein des Spediteurs prüfen und seine Entgegennahme im Fall von Beschädigung ablehnen. Andernfalls kann der Kunde das Produkt dem Verkäufer nicht zurückschicken.v

Die Beteiligung an den Versandkosten, die zu Lasten des Kunden gehen, wird in Artikel 6 detailliert aufgeführt.

Die Versand- und Lieferfristen auf der Website dienen nur zur Orientierung und werden vorbehaltlich der Verfügbarkeit angegeben.

Bei vorhersehbarer Verlängerung der Versandfristen verpflichtet sich der Verkäufer dazu, den Kunden zeitnah und auf jedem Wege darüber zu informieren, damit dieser über die Beibehaltung bzw. die vollständige oder teilweise Stornierung seiner Bestellung entscheiden kann.

Der Verkäufer kann nicht belangt und haftbar gemacht werden für die Folgen von Ereignissen, die außerhalb seiner Kontrolle liegen, insbesondere in Fällen der Force Majeure oder die dem Spediteur anzulasten sind, und die die Lieferung der bestellten Produkte verzögern oder verhindern können.

Die Lieferfrist oder Nichterfüllung des Vertrags kann in keinem Fall die Zahlung von Schadensersatz an den Kunden oder jeden Dritten nach sich ziehen, der im Auftrag des Kunden handelt.

Bei Nichteinhaltung der auf der Website genannten Frist, kann der Kunde seine Bestellung stornieren, indem er sich an den Kundendienst unter der Rubrik „Kontakt“ oder per Einschreiben mit Rückschein an die folgende Adresse wendet:

Groupe PPC - Pièce Point Chauffe – Expert by Net
213 rue de GerlandBâtiment A 69007 LYON

Die Stornierung wird vom Verkäufer nur berücksichtigt, wenn die Vorbereitung, der Versand oder die Lieferung zwischen dem Versand und dem Eingang der Anfrage oder des genannten Schreibens nicht erfolgt ist.

Der Kunde erhält innerhalb von 14 Tagen ab dem Eingang des Einschreibens beim Verkäufer die geleisteten Beträge zurückerstattet.

Der Kunde verpflichtet sich dazu, bei der Bestellung alle für die Lieferung notwendigen Informationen bereitzustellen, um die ordnungsgemäße Abwicklung der Lieferung zu gewährleisten (insbesondere die Telefonnummer, unter der er tagsüber im Fall einer Lieferung nach Hause zu erreichen ist).

Der Kunde verpflichtet sich für sich selbst oder für den Empfänger der Bestellung, die Lieferung der Produkte an der Adresse entgegenzunehmen, die er bei der Bestellung angegeben hat.

Bei der Lieferung muss der Kunde oder der Empfänger der Produkte auf Anfrage seine Identität nachweisen.

Bei einer nicht bestellungsgemäßen Lieferung hinsichtlich Qualität oder Quantität, muss der Kunde den Verkäufer innerhalb von 2 Tagen ab dem Empfang der Bestellung unter Angabe der Bestellnummer darüber unterrichten, und zwar per Anruf bei der Hotline unter der Nummer +33/969 328 126 (Anruf nach Frankreich, Tarif je nach Anbieter) montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr oder über den Kundendienst in der Rubrik „Kontakt“ auf der Website oder per Post an die oben genannte Adresse.

Wenn bei einer nicht bestellungsgemäßen Lieferung hinsichtlich Qualität oder Quantität eine Rücksendung notwendig wird, muss der Kunde auf der Website in der Rubrik „Mein Konto“, „Meine Bestellungen“ und im Detail zur Bestellung einen Rücksendeantrag stellen. Nach Bestätigung dieses Antrags durch den Verkäufer, kann der Kunde einen Retourschein in der Rubrik „Mein Rücksendungen“ herunterladen, den er dem zurückgesendeten Produkt beilegen muss. Ohne diesen Retourschein kann die Produktrücksendung nicht innerhalb der normalen Fristen bearbeitet werden. Im Fall einer nicht bestellungsgemäßen Lieferung gehen die Retourkosten zu Lasten des Verkäufers, der Kunde erhält per Post einen vorfrankierten Rückumschlag, den er auf sein Paket kleben muss.

Wenn das Produkt nicht in seiner Originalverpackung zurückgesendet wird oder die Originalverpackung beschädigt ist, wird ein Abschlag von 25 % erhoben. Es wird empfohlen, das Produkt für den Transport mit einer Umverpackung zu versehen.

Bei Austausch müssen die Produkte zusammen in ihrer Originalverpackung und in perfektem Zustand nebst Zubehör und möglichen Anleitungen zurückgesendet werden.

Die Unmöglichkeit, dem Kunden die Lieferung wegen seines eigenen Verschuldens zuzustellen (Abwesenheit bei einem Liefertermin, Nichtabholung des Pakets nach Unzustellbarkeitsbenachrichtigung usw.) führt für den Kunden zum Verlust der Beteiligung an den Versandkosten. Die Retourkosten werden ebenfalls vom Rückerstattungsbetrag des Artikels abgezogen. Wenn der Kunde eine erneute Lieferung wünscht, muss zuvor die Beteiligung an den Lieferkosten vom Kunden erneut bezahlt werden.

9. Widerrufsfrist - Rücksendung der Produkte und/oder Dienstleistungen aufgrund einer Meinungsänderung

Alle Produkte und Dienstleistungen können Gegenstand eines Umtauschs oder einer Rückerstattung innerhalb der gesetzlichen und vertraglichen Fristen mit Ausnahme jener mit einem gegenteiligen Vermerk sein.

In Anwendung von Artikel L 221-18 des frz. Verbraucherschutzgesetzes (Code de la consommation) verfügt der Kunde über eine Widerrufsfrist von 14 Tagen ab dem Eingang der bestellten Produkte im Fall von Produktbestellungen, oder ab der Annahme des Dienstleistungsangebots im Fall von Dienstleistungsbestellungen.

Um vom Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, muss der Kunde dem Verkäufer (Groupe PPC - Pièce Point Chauffe – Expert by Net, 213 rue de Gerland, Bâtiment A, 69007 LYON) seine Entscheidung des Widerrufs vermittels einer eindeutigen Erklärung mitteilen (zum Beispiel einem per Post, Fax oder E-Mail verschickten Schreiben).

Der Kunde kann die beiliegende Vorlage eines Widerrufformulars verwenden: Siehe die Vorlage des Widerrufschreibens

Im Fall des Widerrufs erstattet der Verkäufer dem Kunden alle von Letztgenanntem erhaltene Zahlungen zurück, einschließlich der ursprünglichen Lieferkosten, ohne ungebührliche Verzögerung und in jedem Fall innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Verkäufer über die Entscheidung des Widerrufs des Kunden informiert wurde.

Der Verkäufer nimmt die Rückerstattung mittels des gleichen Zahlungsmittels vor wie dem, das der Kunde für die ursprüngliche Transaktion verwendet hat, das heißt:

  • Rückerstattung auf das Bankkonto, das der Karte zugewiesen ist, mit der die Zahlung vorgenommen wurde, bei Kartenzahlung
  • per Scheck zugunsten des Kunden, bei Zahlung per Scheck oder Überweisung
  • auf das Paypal-Konto, bei Zahlung per Paypal

Diese Rückerstattung ist für den Kunden mit keinerlei Kosten verbunden.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Rückerstattung aufzuschieben, bis er die Produkte erhalten oder der Kunde einen Nachweis über den Versand des Produkte vorgelegt hat, je nachdem, was zuerst eintritt.

Der Kunde muss die Produkte in ihrer Originalverpackung, in einwandfreiem Zustand und zusammen mit allem Zubehör und möglichen Anleitungen sowie dem ordnungsgemäß ausgefüllten Retourschein an folgende Adresse zurückschicken oder zurückgeben: Expert by Net - Retour, Chez ARHM-Ateliers Denis Cordonnier, 11 chemin du Plateau, 69570 Dardilly, ohne ungebührliche Verzögerung und in jedem Fall innerhalb von vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Verkäufer über seine Entscheidung des Widerrufs des Kunden informiert wurde. Diese Frist gilt als eingehalten, wenn der Kunde die Produkte vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen zurückschickt.

Unvollständige, beschädigte oder verschmutzte Produkte können nicht zurückgenommen werden.

Lediglich der Preis des bzw. der zurückgesendeten Produkte und die Versandkosten werden dem Kunden zurückerstattet. Die Retourkosten gehen zu Lasten des Kunden.

Für die Rücksendung muss der Kunde zunächst auf der Website in der Rubrik „Mein Konto“, „Meine Bestellungen“ und im Detail zur Bestellung einen Rücksendeantrag stellen.
Nach Bestätigung des Antrags durch den Verkäufer, kann der Kunde einen Retourschein in der Rubrik „Mein Rücksendungen“ herunterladen, den er dem zurückgesendeten Produkt beilegen muss. Ohne diesen Retourschein kann die Produktrücksendung nicht innerhalb der normalen Fristen bearbeitet werden.

Die Produkte müssen an ihre Retouradresse zurückgeschickt werden, die auf dem Retourschein steht.

Bei einer Dienstleistung wird diese ab dem Eingang der Mitteilung des Widerrufs deaktiviert und die Rückerstattung erfolgt innerhalb der oben genannten Fristen.

10. Gewährleistung - Haftung

10.1 Vertraglich zugesicherte Garantie

Die vertraglichen Garantien für die Produkte und ihre Anwendungsbedingungen werden vom Lieferanten des Produkts festgelegt. Die vertraglichen Garantien können somit je nach Produkt, Lieferant und Marke unterschiedlich ausfallen (Dauer, Umfang usw.) Die Einzelheiten der Garantien sind auf dem Produktdatenblatt angegeben, das dem Produkt beigelegt wird, und sie werden auf der Gebrauchsanleitung oder jedem anderen, dem Produkt beigelegten Dokument erläutert.

Der Garantiezeitraum beginnt ab dem Tag des Eingangs der Produkte.

Es wird daran erinnert, dass die Garantie voraussetzt, dass der Kunde seinen gegenüber dem Verkäufer bestehenden finanziellen Verpflichtungen nachgekommen ist und dass er den Artikel in der üblichen Weise verwendet, das heißt gemäß der Gebrauchs- und Wartungsanleitung des Produkts.

Von der vertraglichen, von den Lieferanten gewährten Garantie ausgenommen sind generell:

  • Funktionsstörungen aufgrund einer unsachgemäßen Verwendung und/oder einer mangelhaften Wartung des Produkts.
  • Funktionsstörungen aufgrund von normalem Verschleiß des Produkts und der Ersatz von Zubehör, Verschleißteilen und Verbrauchsmitteln.
  • An den Produkten hervorgerufene Schäden durch Stöße oder Schläge.

Von der vertraglichen Garantie, die von den Lieferanten gewährt wird, sind übliche Instandhaltungsarbeiten (Ölwechsel, Einstellungen, Schleifen usw.) ausgenommen.

Unabhängig von der vertraglich zugesicherten Garantie bleibt für die Produkte gemäß der gesetzlichen Gewährleistung (Garantie légale de conformité) und der gesetzlichen Mängelgewährleistung (Garantie légale des vices) im Sinne der Artikel L217-4 ff. des frz. Verbraucherschutzgesetzes (Code de la Consommation) und 1641 ff. des frz. Zivilgesetzbuches (Code Civil) die Gewährleistung gewahrt.

10.2. Gesetzliche Gewährleistung

10.2.1. Artikel L217-4 des frz. Verbraucherschutzgesetzes (Code de la Consommation): Der Verkäufer ist verpflichtet, eine vertragskonforme Ware zu liefern und haftet für Konformitätsmängel, die bei der Lieferung bestehen.

Er haftet ebenfalls für Konformitätsmängel, die sich aus der Verpackung, den Montageanweisungen oder der Installation ergeben, wenn diese vertragsgemäß in seine Zuständigkeit fällt oder unter seiner Verantwortung durchgeführt wurde.

10.2.2. Artikel L217-5 des frz. Verbraucherschutzgesetzes (Code de la Consommation): Um vertragskonform zu sein, muss die Kaufsache:

1) Für den von einer derartigen Kaufsache erwarteten normalen Gebrauch geeignet sein und insbesondere:

- Der durch den Verkäufer gelieferten Beschreibung entsprechen und die Merkmale besitzen, die dieser dem Käufer in Form eines Musters oder Modells präsentiert hat;

- Die Merkmale aufweisen, die ein Käufer in Anbetracht der öffentlichen Erklärungen des Verkäufers, des Herstellers oder seines Vertreters, insbesondere in der Werbung oder auf dem Etikett, rechtmäßig erwarten kann;

2) Oder die Merkmale aufweisen, die im gemeinsamen Einvernehmen von den Parteien definiert wurden, oder einem speziellen, durch den Käufer gewünschten Nutzungszweck, der dem Verkäufer mitgeteilt und von diesem akzeptiert wurde, entsprechen.

10.3. Mängelgewährleistung

10.3.1. Artikel 1641 des frz. Zivilgesetzbuches (Code Civil): Der Verkäufer ist zur Gewährleistung für verborgene Mängel der Kaufsache verpflichtet, die diese zum bestimmungsgemäßen Verwendungszweck untauglich machen oder die Gebrauchstauglichkeit derart einschränken, dass der Käufer die Sache nicht oder nur zu einem minderen Preis gekauft hätte, wenn er die Mängel gekannt hätte.

10.3.2. Artikel 1648, Absatz 1 des frz. Zivilgesetzbuches (Code Civil): Eine Wandlungsklage des Käufers ist innerhalb von zwei Jahren nach Aufdecken des Mangels zu erheben. Gemäß Artikel 1642-1 muss die Klage innerhalb einer Ausschlussfrist von einem Jahr ab dem Datum erhoben werden, ab dem der Verkäufer von den versteckten oder offensichtlichen Mängeln entbunden werden kann.

10.4. Geltendmachung

10.4.1. Jeder Antrag auf gesetzliche Gewährleistung gemäß der gesetzlichen Gewährleistung oder der Mängelgewährleistung muss an folgende Stelle gerichtet werden: Groupe PPC - Pièce Point Chauffe – Expert by Net, 213 rue de Gerland, Bâtiment A, 69007 LYON in ihrer Eigenschaft als Garant für die vertragsgemäße Konformität der Produkte.

10.4.2. Gesetzliche Gewährleistung

Der Kunde verfügt über eine Frist von 2 Jahren ab dem Datum der Lieferung des Produkts, um zu klagen.

Der Kunde kann zwischen der Reparatur und dem Austausch des Produkts unter dem Vorbehalt wählen, dass diese Wahl zu keinen unverhältnismäßig hohen Kosten in Anbetracht des Werts des Produkts oder der Bedeutung der Vertragswidrigkeit führt. Der Verkäufer muss außer bei Unmöglichkeit in der vom Kunden gewünschten Weise vorgehen.

Der Kunde ist innerhalb von vierundzwanzig (24) Monaten nach Lieferung des Produkts davon befreit, den Nachweis über die Vertragswidrigkeit des Produkts zu erbringen.

Die gesetzliche Gewährleistung gilt unabhängig von der Händlergarantie.

10.4.3. Mängelgewährleistung

Wenn der Kunde beschließt, die Mängelgewährleistung gemäß Artikel 1641 des frz. Zivilgesetzbuches in Anspruch zu nehmen, kann er zwischen der Auflösung des Verkaufs oder einer Minderung des Verkaufspreises gemäß Artikel 1644 des frz. Zivilgesetzbuches wählen.

10.5. Gemäß Artikel 2 sind die Fotos und Abbildungen der Produkte auf der Website vertraglich nicht bindend und führen somit nicht zur Haftung des Verkäufers.

10.6. Der Verkäufer wird weder als haftbar noch als säumig angesehen, wenn er den Nachweis erbringt, dass der Verzug oder die Nichterfüllung auf einen Fall von Force Majeure zurückzuführen ist oder dem Kunden angelastet werden muss.

11. Kundendienst

Der Verkäufer bietet einen Kundendienst für die Produkte. Bei Problemen mit der Verwendung der Produkte wird der Kunde aufgefordert, sich entweder per Telefon unter der Nummer +33/969 328 126 (Anruf nach Frankreich, Tarif je nach Anbieter) montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr oder direkt über die Website in der Rubrik „Kontakt“ an den Verkäufer zu wenden.

Daraufhin wird dem Kunden eine erste Diagnose mitgeteilt (Anwendung oder Nichtanwendung der vertraglichen Garantie, Störung usw.)

Im Rahmen einer Rücksendung des Produkts und nach Abschluss der Diagnose muss der Kunde für den Fall, dass das Problem des Produkts von der vertraglichen Garantie des Lieferanten abgedeckt wird, über die Website in der Rubrik „Mein Konto“, „Meine Bestellungen“ und im Detail zur Bestellung einen Rücksendeantrag stellen. Nach Bestätigung dieses Antrags durch den Verkäufer, kann der Kunde einen Retourschein in der Rubrik „Mein Rücksendungen“ herunterladen, den er dem zurückgesendeten Produkt beilegen muss. Im vorliegenden Fall gehen die Retourkosten zu Lasten des Verkäufers, der Kunde erhält per Post einen vorfrankierten Rückumschlag, den er auf sein Paket kleben muss. Die

Reparaturen werden anschließend ausgeführt und das Produkt dem Kunden zurückgeschickt, ohne dass ihm daraus zusätzliche Kosten entstehen.

Wenn die Garantie jedoch nicht gilt, erstellt der Verkäufer dem Kunden einen Kostenvoranschlag und führt die Reparaturen erst aus, nachdem er die Zustimmung des Kunden und die dem Kostenvoranschlag entsprechende Zahlung erhalten hat. Die Hin- und Rücktransportkosten für das Produkt gehen ebenfalls zu Lasten des Kunden.

Das Produkt muss an die Rücksendeadresse auf dem Retourschein zurückgeschickt werden, der dem zurückgeschickten Produkt beigelegt werden muss. Ohne diesen Retourschein kann die Produktrücksendung nicht innerhalb der normalen Fristen bearbeitet werden.

12. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Produkte und die angebotenen Dienstleistungen bleiben bis zur vollständigen und tatsächlichen Zahlung des Preises durch den Kunden Eigentum des Verkäufers (effektiver Eingang der Zahlung beim Verkäufer).

13. Datenschutz

Der Verkäufer verfügt über Informatikmittel für die Verwaltung seiner Dateien für Kunden-Interessenten und den Online-Handel und er richtet die Verarbeitung der personenbezogenen Daten am frz. Datenschutzgesetz (geändertes Gesetz Nr. 78-17 Informatique & Libertés vom 6. Januar 1978) aus.

Diese Verarbeitung wurde Gegenstand der vorgeschriebenen Formalitäten bei der frz. Datenschutzbehörde (Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés, CNIL).

Der Hauptzweck der vom Verkäufer durchgeführten Verarbeitungen besteht darin, die Lieferung ordnungsgemäß abzuwickeln, die Qualität der Dienstleistungen zu verbessern, Informationen zu einmaligen Dienstleistungen und Angeboten bereitzustellen, die den Kunden interessieren können und so besser die Erwartungen des Kunden zu erfüllen.

Die gespeicherten Informationen sind den betreffenden Abteilungen vorbehalten und werden in keinem Fall an mögliche Partner weitergeleitet.

Die personenbezogenen Daten des Kunden können vom Verkäufer ggf. für die Kundenwerbung auf elektronischem Wege unter dem Vorbehalt verwendet werden, dass zuvor die ausdrückliche Zustimmungen des Kunden mittels eines Kästchens eingeholt wurde, das hierzu auf dem Identifikationsformular des Kunden angekreuzt werden muss.

Gemäß den frz. Datenschutzbestimmungen (geändertes Gesetz Nr. 78-17 Informatique et Libertés vom 6. Januar 1978) besitzt der Kunde das Recht, sich der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widersetzen, und er verfügt weiterhin über das Recht auf Zugriff, Berichtigung und Löschen seiner personenbezogenen Daten.

Bitte wenden Sie sich an folgende Stelle, um von diesem Recht Gebrauch zu machen:

Groupe PPC - Pièce Point Chauffe – Expert by Net
213 rue de GerlandBâtiment A 69007 LYON

Der Kunden kann jederzeit seine personenbezogenen Daten auf der Website in der Rubrik " Mein Konto " ändern.

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden vertraulich vom Verkäufer für einen Zeitraum von zwei Jahren ab dem letzten Besuch der Website gespeichert, sie können aber zu Zwecken der gesetzeskonformen Archivierung auch länger archiviert werden.

14. Geistiges Eigentum

Alle Elemente der Website optischer oder akustischer Natur einschließlich des Servicehefts und der zugrundeliegenden Technologie, sind durch die geistigen Eigentumsrechte des Verkäufers geschützt.

Sie sind das alleinige Eigentum des Verkäufers oder der vom Verkäufer angegebenen Lieferanten.

Der Kunde, der eine persönliche Website besitzt, hat die Möglichkeit, auf seiner Website zu privaten Zwecken einen Link zur Startseite der Website einzurichten vorbehaltlich einer diesbezüglich vom Verkäufer vorab erteilten ausdrücklichen und schriftlichen Genehmigung.

Eine solche Genehmigung kann in keinem Fall als eine implizite Anschlussvereinbarung gewertet werden.

Jeder Hyperlink, der auf die Website verweist und die Technik des Framing oder Deep-Linking verwendet, ist strengstens untersagt.

In jedem Fall muss ein Link, auch wenn er ausdrücklich genehmigt wurde, auf Verlangen des Verkäufers entfernt werden.

15. Kundenbeziehung - Telefonberater

Bei Fragen oder Problemen kann sich der Kunde unter der Telefonnummer +33/969 328 126 (Anruf nach Frankreich, Tarif je nach Anbieter) montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr an die Telefonberater der Hotline wenden.

Der Kunde kann sich jederzeit auf der Website über die Rubrik „Kontakt“ an den Verkäufer wenden.

16. Links zu anderen Websites

Die Website kann Links zu anderen Websites enthalten.

Der Verkäufer kann nicht für Inhalte und Funktionsweise dieser Websites haftbar gemacht werden oder für mögliche Beeinträchtigungen oder Schäden (Viren ...) welcher Art auch immer zur Verantwortung gezogen werden, die dem Kunden aufgrund eines Besuchs dieser Websites entstehen.

17. Gesamtheit

Für den Fall, dass eine der Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgrund einer Änderung der geltenden Gesetze, der Vorschriften oder aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung ungültig wird, bleiben die Gültigkeit und die Vollstreckbarkeit der anderen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen davon unberührt.

18. Anwendbares Recht und Beilegung von Rechtsstreitigkeiten

Für alle in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Klauseln und alle dort genannten Geschäfte gilt das französische Recht.

Bei Rechtsstreitigkeiten streben die Parteien eine einvernehmliche Lösung an. Der Kunde wird über die Möglichkeit unterrichtet, bei Streitigkeiten unentgeltlich von einer vom Verkäufer angebotenen gerichtsfernen vertraglichen Mediation oder jeder anderen alternativen Form der Streitbeilegung Gebrauch zu machen.
Der vom Verkäufer vorgeschlagene Mediator ist MEDICYS.

Diese Mediationsstelle ist erreichbar:

  • auf elektronischem Wege: www.medicys.fr ;
  • oder auf dem Postweg: MEDICYS- Centre de médiation et règlement amiable des huissiers de justice- 73, Boulevard de Clichy, 75009 – Paris

Gemäß Artikel L 612-2 des frz. Verbraucherschutzgesetzes (Code de la consommation) lautet eine der Grundvoraussetzungen für die Untersuchung des Streitfalls durch MEDICYS wie folgt: Der Verbraucher muss nachweisen, dass er vorab versucht hat, seinen Streitfall direkt mit dem Kundendienst des Verkäufers mittels einer Beschwerde zu klären, die per Post oder auf elektronischem Wege eingereicht wurde.

Sofern innerhalb von 2 Monaten ab der Mitteilung des Streitfalls an die jeweils andere Partei keine Einigung erzielt wurde, unterliegen alle Streitfälle, die sich aus dem vorliegenden Vertrag bezüglich der im Vertrag genannten Geschäfte, seiner Gültigkeit, Auslegung, Erfüllung, Kündigung sowie hinsichtlich der daraus entstehenden Konsequenzen und Folgen ergeben, den zuständigen Gerichten gemäß der allgemeinen Rechtsprechung.

Sehen Sie die früheren Versionen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein:


Einverstanden

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details ansehen/Cookie-Einstellungen ändern