Die Belüftung der Wohnung

Publié le : 27/03/2017 08:55:56
Catégories : Lüftung

Was muss man über die Belüftung in einer Wohnung wissen?

Die Belüftung ermöglicht die Luft in den Wohnungen zu erneuern, Schadstoffe zu beseitigen, überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen und die Verbrennungsgeräte mit dem nötigen Sauerstoff zu versorgen.

In der Tat, enthält die Luft die wir einatmen oft Wasserdampf der sich auf kalten Wänden verflüssigt. Ein Überschuss an Flüssigkeit kann Ihre Wohnung beschädigen (Bildung von Schimmel, Loslösen von Tapeten) und gesundheitliche Probleme hervorrufen (Asthma, Inhalationsallergien).

Ein gut montiertes und gewartetes Belüftungssystem ermöglicht es auch den Energieverbrauch zu kontrollieren. Um Ihre Wohnung so gut wie möglich zu belüften, können Sie sich für ein mechanisch kontrolliertes selbstregelndes, feuchtegeführtes Belüftungssystem (mechanische Belüftung) entscheiden.

Luftextraktor

Um die verschmutzte Luft eines Hauses zu evakuieren, ist das Basis Belüftungssystem die Montage eines Luftextraktors. Der Luftextraktor ermöglicht es, die verschmutzte Luft und die Feuchtigkeit in der Wohnung zu beseitigen.

Die Luftextraktoren werden meistens an der Wand oder an der Decke in feuchten Räumen einer Wohnung wie WC, Waschküche, Badezimmer, Küche oder Dachboden montiert.

Der Luftextraktor besteht aus einem Motor und einem Ventilator der es ermöglicht die verschmutzte Luft auszustoßen. Der Motor wird meistens in Dachstühlen oder Dachböden montiert, und wird mittels Schlauchnetz mit dem Haus verbunden. Die verschmutzte Luft zirkuliert in den Schläuchen und wird durch die Luftauslässe ausgestoßen. Die Lufteingänge und/oder Lufteinblasungs-Einlässe ermöglichen es, einen festgelegten Durchsatz an Frischluft oder einen Durchsatz abhängig von der Feuchtigkeit einzulassen.

Es gibt verschiedene Extraktor Modelle: mit einfachem Luftstrom der das Einströmen von Frischluft dank der Lufteinlässe, die sich in der Regel über den Fenstern befinden, selbstregelnd und feuchtegeführt, ermöglicht, und der sich je nach Feuchtigkeitsgehalt im Raum einstellt.

Der Luftextraktor kann leicht selber montiert werden. Die Luftauslässe mit einfachem Luftstrom werden oft im Set geliefert. Für Ihren Komfort raten wir Ihnen, einen geräuschlosen Luftextraktor anzubringen.

Finden Sie unsere Luftextraktor-Modelle.

Selbstregelnde Belüftung

Die selbstregelnde Belüftung ist ein Belüftungssystem, das die Regelung der Luft in der Wohnung ermöglicht und Wärmeverluste verhindert. Dieses System ist momentan das meist verbreitete in Frankreich.

Außenluft dringt mittels Lüftungsgitter, die für diesen Zweck entwickelt wurden, in die Wohnung. Dieses Belüftungssystem wird in feuchten Zimmern einer Wohnung, wie in der Küche, im Badezimmer, in den Toiletten oder im Keller angebracht. Danach wird die verschmutzte Luft durch die Luftauslässe und Abluftkanäle ausgestoßen. Dieses System wird von einem umgekehrten Ventilator kontrolliert und von einem elektrischen Motor, der meistens in Dachböden oder Waschküchen montiert wird, gesteuert.

Die Frischluft dringt durch die selbstregelnden Lufteinlässe über den Fenstern ein. In feuchteren Zimmern wird die verschmutzte Luft durch Luftauslässe, verbunden mit dem Belüftungsnetz, ausgestoßen. Dieses Belüftungsmodell ist ökonomisch bei der Montage und funktioniert unabhängig von den äußeren (Wind, Regen) und inneren (Umgebungsfeuchtigkeit) Bedingungen.

Finden Sie auf unserer Webseite unsere Modelle für selbstregelnde Lufteinlässe.Sowie unsere Modelle von selbstregelnden Luftauslässen.

Feuchtegeführte Belüftung

Die feuchtegeführte Belüftung passt die Belüftung der Wohnung je nach Feuchtigkeit im Zimmer an. Dieses System ermöglicht es, die Luft zu erneuern und Wärmeverluste durch die Belüftung zu vermeiden

Somit ist die Belüftung weniger erheblich, wenn Sie nicht zu Hause sind.

Die Abluft wird durch die feuchtegeführte Luftauslässe, die sich je nach Umgebungsfeuchtigkeit öffnen, aus den feuchten Zimmern ausgestoßen (Küche, Badezimmer und Dachboden). Diese Auslässe sind mit der mechanischen Belüftung durch isolierte Leitungen verbunden. Die verschmutzte Luft wird danach nach außen hin ausgestoßen.

Es gibt zwei feuchtegeführte mechanische Belüftungen: einfacher oder doppelter Luftstrom. Das einfache Modell funktioniert wie eine klassische mechanische Belüftung aber diese ist mit einem feuchtegeführtem Luftkasten verbunden, der den Luftdurchsatz, oder auch die Aspirationsgeschwindigkeit, ändert.

Mit der feuchtegeführten Belüftung können Sie bis zu 15% auf der Heizungsrechnung sparen.

Unterhalt der mechanischen Belüftung

Um den ordnungsgemäßen Betrieb zu garantieren muss jedes Belüftungssystem unterhalten werden. Falls Sie eine mechanisch kontrollierte Belüftung (mechanische Belüftung) besitzen, achten Sie auf den Staub. Letzterer kann die Belüftung behindern (Ansammlung von Staub auf dem Luftauslass) und die vorzeitige Alterung der Materialien bewirken. Eine schlechte Wartung führt zu einer schlechteren Belüftung der Wohnung, was zu Kondensations- und Schimmelproblemen führen kann.

Falls Sie eine Belüftung mit einfachem Luftstrom besitzen, ist es angeraten, die Luftauslässe und Lufteinlässe jedes Quartal zu reinigen. Montieren Sie sie vorsichtig ab und benutzen Sie vorzugsweise einen feuchten Lappen mit Seife. Spülen Sie sie und befestigen Sie sie wieder auf ihrem Träger.

Der Belüftungskasten hingegen muss einmal pro Jahr gereinigt werden.

Wenn Sie eine Belüftung mit doppeltem Luftstrom besitzen, denken Sie daran, einmal pro Jahr die Einblas- und Extraktionsfilter zu reinigen. Passen Sie auf, dass sie die festen Teile der feuchtegeführten Lufteinlässe nicht befeuchten.

Was eine komplettere Wartung, wie die Wartung der Schläuche und Motorblockkasten auf den Dachböden, die Kontrolle der neuen Lufteinlässe und Messung des Abzugs und Unterdrucks anbelangt, überlassen Sie dies einem Spezialisten, der eine komplette alle drei Jahre durchführt.



Ceux qui ont lu l'article ont également apprécié

Inhalt teilen

Kommentar hinzufügen

 (avec http://)

Einverstanden

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Details ansehen/Cookie-Einstellungen ändern